Impotenz kann man preiswert und trotzdem effektiv behandeln

 

In der Medizin gilt oft die Regel, daß für manche sehr häufige und weit verbreitete Gesundheitszustände es keine oder nur wenige Hilsmittel gibt. Das gilt auch für manche sogenannte Zivilisationskrakheiten. Zu den Zivilisationskrankheiten gehören solche Gesundheitszustände wie diverse psychische Störungen, Depressionen, Angstzustände, soziale Phobien, Allergien, Haarausfall, Fettsucht aber auch sexuelle Funktionsprobleme wie erektile Dysfunktion oder vorzeitiger Samenerguss. Obwohl diese Gesundheitsprobleme zu den häufigsten zählen, denkt man, daß sie keinesfalls lebensbedrohlich sind und daher werden sie von den Krankenkassen und oft auch von den Patienten sowie Ärzten nicht ernst genommen. Das führt leztendlich auch dazu, daß sie als Lifestyle Erkrankungen bezeichnet werden wobei der Betroffene die vollen Kosten einer ärtzlichen Untersuchung und Behandlung, inklusive des Medikamentenerwerbs, selber tragen muss.

Daher sucht mancher nach preiswerten Möglichkeiten. Derzeit gibt es bei der Behandlung von den meisten dieser Krankheiten nur relativ wenige Therapien und Arzneistoffe von denen man wählen kann. Deshalb sind sie oft überteuert und die meisten Patienten suchen mit guter Recht nach preiswerteren Wegen der Behandlung. Was die Medikamente angeht sind dies Generika. Generika werden als Arzneistoffe definiert die bioäquivalent mit den Originalpräparaten sind, die aber erst nach dem Ablauf des Patentschutzes des Originalherstellers produziert werden dürfen. Momentan kennt man nur drei Arzneistoffe die zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion verschrieben werden, die alle sehr teuer sind wenn sie man in einer Apotheke an der Ecke kauft. Dagegen gibt es aber Generika sowie Markengenerika die die selbe Substanzen enthalten und die mit den Originalpräparaten bioäquivalent sind, die aber nur einen Bruchteil kosten.

Nehmen wir ein Beispiel. Das erste genehmigte und eines der bisher populärsten Potenzmittel der Welt heißt Viagra. Das Originalpräparat kostet im Schnitt 12 Euro pro Pille. Sein einziger Wirkstoff Sildenafil Zitrat ist aber eine einfache Molekül derer Herstellung nur wenige Cent kostet. Deshalb sparen die Männer die Sildenafil Generika kaufen bis zu 85% im Vergleich mit dem Originalpräparat. Sildenafil Generikum auch als Viagra Generikum bekannt enthält den gleichen einzigen Wirkstoff in gleicher Dosierung und Darreichungsform wie das Viagra Originalpräparat und ist damit auch völlig bioäquivalent. Außerdenm kann man Kamagra Sildenafil 100mg kaufen falls man eine bekannte Marke sucht. Kamagra ist ein Viagra-äquivalentes Potenzmittel und ein registriertes Markengenerikum das zwar um einen Hauch teurer als Sildenafil Generikum immerhin mehrmals billiger als das Originalpräparat Viagra ist. Das selbe Beispiel findet man auch bei anderen Medikamenten die zur Behandlung der Erektionsstörungen verwendet werden wie Cialis Tadalafil oder Levitra Vardenafil. Es bleibt also jedem Patient selbst überlassen wofür er sich entscheidet aber der jetzige eindeutig klare Trend ist billigere Generika zu kaufen. Der zusätzliche Vorteil von diesen Potenzmitteln ist, daß sie in den online Apos praktisch anonym bestellt werden können und diskret nach Hause geliefert werden, so daß niemand von ihren Erektionsproblemen erfahren kann.

Wegen der finanziellen Schwierigkeiten im Gesundheitssystem werden die Patienten immer häufiger zur Kassa gebeten. Die Kosten der Arzneimittel zur Behandlung von Lifestyle Erkrankungen, d.h. Zuständen die ihre Arbeitsleistung nicht beeinträchtigen, werden von den Krankenkassen überhaupt nicht rückerstattet. Daher müssen alle Patienten, die an erektiler Dysfunktion leiden damit einverstanden werden, daß sie ihre Pillen selber bezahlen müssen. Dies gilt auch für andere Zustände aus dieser Kategorie, wie Fettsucht, Haarausfall, Akne oder eine andere sexuelle Funktionsstörung, die manchmal sammt Erektionsproblemen erwähnt wird, also die vorzeitige Ejakulation. Praktisch bei allen solchen Arzneimitteln muss man damit rechnen, daß man sie auf Dauer nimmt. Die Ursachen der gesundheitlichen Probleme werden meistens von Lifestyle Medikamenten nicht behoben, nur ihre Symptome werden vorübergehend beseitigt. Daher sollte man mit steigenden Kosten jeder solcher Behandlung rechnen als sich der Zustand stufenweise verschlechtert.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Design by: 100 Web Hosting